Herzlich willkommen bei ...
                                           ... Rock-ZAS!

Rock-ZAS steht für „Zeitungsausschnittsammlung zur Rockmusik“. Sie ist mit bislang 355 Ordnern der umfangreichste Bestandteil meiner Zeitungsausschnittsammlung.

              

Ergänzt wird diese aus momentan 6.814 Einzelkonvoluten (Unterteilungen/Sortierungen innerhalb der Konvolute nicht mitgerechnet) bestehende Sammlung zu Künstlern, Bands, Stilen und Businessthemen durch rund 3.000 Tonträger, eine Handvoll Videos/DVDs, vielen Musikmagazinen und einigen Büchern.

              

Weil die Sammelintensität zuletzt sehr hoch war, wodurch keine Zeit mehr für die Aufbereitung und Benutzung geblieben ist, habe ich zum Jahreswechsel 2006/2007 einen Schnitt gemacht. Dies bedeutet, dass nur vereinzelte nach 2006 erschienene Artikel aufgenommen wurden.

Die Historie der Sammlung als Ganzes wie dem Themengebiet Musik im Speziellen reicht in die späten 70er zurück. Intension und Intensität haben seitdem gewechselt, und ich bedauere nicht nur, in den Anfangstagen zu wenig aufgehoben, sondern auch Unwiederbringliches "ausgemistet" zu haben. Natürlich gab es auch Fälle von "Auf-Nimmerwiedersehen-verliehen".

Rock-ZAS wird weiterhin privat betrieben, steht jedoch Musikfans, Medienschaffenden und Wissenschaftlern nach Absprache zur Verfügung. Das einzige öffentliche Archiv gleicher Ausrichtung ist das Klaus-Kuhnke-Archiv für populäre Musik gemeinnützige GmbH in Bremen, in das meine Rock-ZAS später einmal übergeführt werden soll, sofern sich nichts Vergleichbares in Berlin auftut.

Kunhke Archiv

Die Vielfältigkeit des Kuhnke-Archivs ergibt sich aus seinen drei Gründern, Bemusterungen, Sammlungsübernahmen und Nachlässen. Auch die Spannbreite meines Archivs geht längst über die ursprünglichen Schwerpunktstile Metal und Industrial hinaus. Es sind aber gerade diese eher ungewöhnlichen, der harten Rockmusik zuzuordnenden Stile, die das Kuhnke-Archiv perfekt ergänzen.

Klaus-Kuhnke-Archiv und Rock-ZAS sind Mitglieder in der International Association of Sound and Audiovisual Archives.

International Association of Sound and Audiovisual Archives

Die Aufbau- und Ordnungskriterien der Rock-ZAS sind erklärungsbedürftig. Einen Ansatz liefert der Link (auch oben unter dem Logo). 

Kopien von Printmaterialien können unter bestimmten Voraussetzungen, die im Urhebergesetz geregelt sind, angefertigt werden. Als wissenschaftliche, also nichtkommerzielle, Einrichtung sind mir lediglich die Selbstkosten zu erstatten. Die unkomplizierteste Methode ist die Eigenrecherche und das Selbstkopieren, aber auch dann gelten noch Einschränkungen: Interviewtapes und Demotapes können bei mir angehört werden, Überspielungen sind aber nicht möglich. Reguläre Ton-Veröffentlichungen werden nur für Institutionen kopiert und dann auch nur auf Kassette. Grundsätzlich nicht vervielfältigt werden Fotografien.

Eine primär kommerzielle Weiterverwendung der von mir erhaltenen Kopien bzw. bei mir eingesehenen Quellen verstößt gegen das Urheberrecht und ist ausdrücklich untersagt.

Anregungen, Materialtausch und Schenkungen sind willkommen.

Wolfgang Lux, Berlin im August 2007

(Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert.)